Nokia Go im Test:
Der wasserdichte Dauerläufer

Testergebnis: 4,5 / 5,0 4,5 von 5 Punkten

Preis-Leistung: 4,7 / 5,0 4,7 von 5,0 Punkten


Preis bei Amazon.de:  49,95 € Check! bei Amazon
Versandkostenfreie Lieferung bei Amazon.de ab 29 €



Nokia Go ist einer der ersten Fitness-Tracker des finnischen Unternehmens. Er kann vor allem mit einer langlebigen Batterie überzeugen, die Produkte der Konkurrenz in den Schatten stellt. Das Geheimnis des Nokia Go ist das E-Ink-Display, das besonders stromsparend ist. Diese Technologie kennen wir sonst von E-Book-Readern.

Auch über die Laufzeit hinaus macht der Tracker von Nokia eine gute Figur. Er ist für Läufer, Radfahrer und sogar Schwimmer geeignet – bis zu 50 Meter unter Wasser funktioniert das Gerät noch und zeichnet Daten auf. Die Auswertung erfolgt über die Nokia Go App, die für Android und iOS verfügbar ist. Wir werfen in unserem Artikel einen genauen Blick auf den Tracker aus Finnland.

Nokia Go: Design und Funktionen

Nokia Go fällt auf den ersten Blick gar nicht weiter auf, da hier auf einen runden Formfaktor gesetzt wurde. Erst beim genaueren Hinsehen wird deutlich, dass die „Uhr“ mehr kann als nur die Zeit und das Datum anzuzeigen.

Inklusive Akku kommt Nokia Go auf ein Gewicht von nur neun Gramm, was ihn wohl zum leichtesten Tracker überhaupt macht, Am Armgelenk ist Nokia Go damit quasi nicht zu spüren, was natürlich gerade beim Sport eine gute Sache ist. Andere Tracker dieser Art wiegen auch gerne mal das Doppelte oder Dreifache.

Die Steuereinheit ist von einem Armband umgeben, das ohne zusätzliches Werkzeug ausgetauscht werden kann. Her stehen die Farben Schwarz, Blau, Grün, Rot und Gelb zur Verfügung – je nach Lust und Laune einfach ein neues Armband einsetzen. Das Armband besteht aus Silikon und die Abmessungen belaufen sich auf 15,7 x 5 x 22,5 cm.

100 Prozent wasserdicht: Nokia Go hat eine Zertifizierung nach IP68 bekommen und kann entsprechend ohne Problem auch beim Schwimmen getragen werden. Erst bei einer Tiefe von 50 Metern hört der Tracker auf Daten zu sammeln. Viele vergleichbare Geräte machen bereits nach wenigen Minuten des Schwimmen schlapp oder verweigern gleich grundsätzlich den Dienst, wenn Wasser ins Spiel kommt.

Nokia Go informiert bei eingehenden Nachrichten und Anrufen. Auf dem Display erscheinen dann entsprechende Symbole. WhatsApp wird aber leider (noch) nicht unterstützt, was sich hoffentlich mit einem Update der Software bald ändert.

Hinzu kommt noch die Möglichkeit, die Herzfrequenz auch während des Schlafens dauerhaft zu überwachen. Eine Auswertung der gesammelten Daten kann auf dem Smartphone stattfinden. Natürlich kann der Tracker auch als Wecker genutzt werden.

Nokia Go: Handhabung und Auswertung

In Sachen Funktionen bietet der Tracker einen Schrittzähler, eine Streckenanzeige, die Aktivitätsdauer und sogar eine Bewegungsaufforderung. Letztgenannte meldet sich, wenn der Träger etwas zu lange gesessen hat. Der integrierte Wecker kann per Vibration wecken. Vorher werden bei Bedarf auch Schlafphasen, die Schlafdauer und die Art des Schlafs überwacht, damit die Daten anschließend ausgewertet werden können. Hierzu ist die App des Herstellers erforderlich.

Im Mittelpunkt der durchaus brauchbaren App steht die grafische Darstellung der gelaufenen Strecke sowie eine Übersicht zur Überwachung der Herzfrequenz. Wann immer der Tracker getragen wird, werden auch Daten gesammelt. So kann bei Bedarf die Herzgesundheit über den ganzen Tag hinweg überwacht werden.

Auch zum Schaf gibt es in der App viele Infos. Sensoren am Nokia Go erfassen die tatsächlichen REM-, Leicht- und Tiefschlafphasen. Hinzu kommt noch der Smart Coach in der App, der als Motivationshilfe dient und darüber hinaus noch wichtige Infos zur Ernährung geben kann.

Nokia Go: Akku und Weiteres

Der Tracker wird über Bluetooth mit dem Smartphone verbunden. Die Reichweite beträgt hierbei nur wenige Meter, weshalb das Smartphone sich in der Nähe befinden sollte. Das Armband selbst hat keine GPS-Funktionen und kann entsprechend auch keine GPS-Daten zum Beispiel auf einer Google Map darstellen. Auch ein Höhenmesser ist nicht mit von der Partie. Zum Radfahren oder Wandern eignet sich das Gerät also nicht unbedingt – es handelt sich um einen einfachen Tracker.

Highlight ist hier ganz klar der Akku selbst, der bis zu acht Monate durchhalten kann. Kein andere Tracker bietet auch nur eine annähernd gute Leistung was de Batterie betrifft. Bei einem ganztäglichen Einsatz (also auch nachts zur Schlafüberwachung) verringert sich die Laufzeit des Geräts entsprechend, dennoch muss er nicht ständig aufgeladen werden.

Nokia Go: Das Fazit

Nokia Go eignet sich für Personen, die den Einstieg in die Welt der Tracker machen möchten, ohne dabei viel Geld auszugeben. Bei einem Preis von weniger als 50 Euro kommen viele nützliche Funktionen für kleines Geld zusammen. Mit den austauschbaren Armbändern findet jeder seine Lieblingsfarbe.
Der Aktivitätstracker selbst ist insgesamt eher simpel gehalten, kostet dafür aber nicht die Welt. Für Gelegenheitsjogger könnte das Gert durchaus eine sinnvolle Anschaffung sein.

Amazon-Kundenrezensionen zum Nokia Go

Kundenrezensionen © 1998 – 2017 Amazon.com, Inc. und Tochtergesellschaften

Nokia Go bei Amazon kaufen* »

Features & Eigenschaften
  • Akkulaufzeit: Bis zu 8 Monate
  • Gewicht: 9 g
  • Apps: Android, iOS,

  • Schrittzähler
  • Schlaftracker
  • Pulsmessung (Handgelenk)
  • Wasserdicht
  • Multisport-Funktionen
  • GPS

Vorteile & Nachteile
  • Armband wechselbar
  • Vibration und “Stiller Alarm”
  • Schickes Design
  • Viele Sportarten
  • Gute Infrastruktur
  • Wasserdicht
  • Pulsmessung
  • Sehr lange Akkulaufzeit
  • GPS nur über Smartphone
Preis
  • Preis ca.: 48,99 €
  • UVP: 49,95 €

  • Testergebnisse
  • Testergebnis: 4,5/5,0
  • Preis-Leistung:4,7/5,0
  • Nokia Go bei Amazon kaufen* »


    Zum Fitness-Uhr-Vergleich
    Zur Startseite

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen