ANZEIGE: Home » Ratgeber » Apple Watch: So hilft die Smartwatch in Coronazeiten

Apple Watch: So hilft die Smartwatch in Coronazeiten

Schon lange kein einfaches Accessoire mehr, sondern längst ein täglicher Begleiter und viel genutzte Smartwatch an den Handgelenken. Dies spiegelt sich auch in den Zahlen die den Umsatz- und den Verkauf der Apple Watch beschreiben wieder. Wir möchten euch heute darüber aufklären, wie euch die Apple Watch in Corona-Zeiten unterstützen kann und welche unterschiedlichen Möglichkeiten in der Anwendung dies erst möglich machen. Das Corona-Virus hat bei vielen dafür gesorgt, dass soziale Kontakte plötzlich nicht mehr persönlich möglich waren oder noch sind, dass Geschäfte kontaktloses Zahlen bevorzugen und das man sei es im Home-Office oder einfach so deutlich mehr Zeit zu Hause verbringt als sonst üblich.

Spiel ihr im Anschluss mit dem Gedanken euch eine Apple Watch zuzulegen, dann schaut euch in der 1&1 Vorteilswelt um.

So kann euch die Apple Watch in der Krisenzeit unterstützen

In der heutigen Zeit spielt die Technik eine noch wichtigere Rolle als je zuvor. Viele Kontaktbeschränkungen verbieten uns den Freundeskreis oder selbst die Verwandtschaft persönlich in die Arme zu schließen und gemeinsam durch diese neue, ungewohnte und durchaus auch schwere Zeit zu gehen. Hier hilft uns die smarte Technik wenigstens mittels Telefon- oder Videochat in Kontakt zu bleiben. Und seid ihr gerade mal unterwegs bei einem Spaziergang oder einer Sporteinheit, dann könnt ihr mittels LTE Unterstützung ganz bequem an allen privaten oder auch beruflichen Konversationen teilnehmen. Und auch beim kontaktlosen Bezahlen ist euch die Apple Watch eine große Hilfe. Sogar die Eingabe des Pins erfordert keine Berührung des Kartenlesegerätes, denn selbst dies erfolgt ganz bequem über die Apple Watch. So reduziert ihr nochmals die Wahrscheinlichkeit euch durch den Kontakt mit dem Virus zu infizieren.

Fit bleiben auch ohne in ein Studio zu gehen

Neben der Möglichkeit den sozialen Kontakt zu jeder Zeit aufrecht zu erhalten und kontaktlos zu bezahlen ist die Apple Watch zudem ein wichtiger Begleiter, um euch bei euren Fitnessübungen zu unterstützen und Erfolge aufzuzeichnen. Zudem überwacht die Smartwatch derweilen euren Puls und mit der EKG-App habt ihr sogar die Möglichkeit ab der Series 4 ein Elektrokardiogramm aufzuzeichnen und dieses im Falle einer Abweichung an einen Mediziner zu übermitteln. Im Appstore findet ihr zahlreiche Apps rund um das Thema Fitness, egal ob ihr draußen Laufen gehen möchtet oder ein Training in der Wohnung bevorzugt.

Neuheiten und Gerüchte

Haben wir uns eben den Fakten gewidmet und den Funktionen der Apple Watch, die euch schon jetzt zur Verfügung stehen, möchten wir jetzt noch einen Blick über den Tellerrand hinaus in die Zukunft wagen:

Die Apple Watch ist längst schon zu einem Gesundheits-Gadget geworden, nicht zuletzt auch wegen der oben genannten Möglichkeit ein EKG aufzuzeichnen, in der Zukunft könnte sie aber in Bezug auf die Corona Pandemie noch weitere Funktionen erhalten und somit vielleicht dazu beitragen die Zahl der Todesopfer durch Corona zu dezimieren. Hört sich zugegebenen Maßen abenteuerlich an, doch mit Hilfe der bald wohl erscheinenden Möglichkeit die Apple Watch 6 als Pulsoximeter einzusetzen erscheint die These gar nicht mehr so spekulativ. Dank dieses Pulsoximeters soll es den Nutzern möglich sein die Sauerstoffsättigung im Blut zu bestimmen und im Falle gefährlich niedriger Werte oder Abweichungen könnten Mediziner früher mit einer Behandlung beginnen. Wir sind gespannt und werden dies weiterverfolgen.

 

Comments on this entry are closed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen