ANZEIGE: Home » Ratgeber » Calisthenics Workout – Der Ganzkörper Trainingsplan

Calisthenics Workout – Der Ganzkörper Trainingsplan

 

Eine Kette ist so stark wie ihr schwächstes Glied. Wer sportlichen Erfolg sucht, muss daher alle Elemente seines Körpers gleichermaßen stärken und trainieren. Calisthenics bietet ein effektives Ganzkörper-Training, von dem Sie profitieren können. Nutzen Sie das Gewicht Ihres Körpers, um Kraft aufzubauen und ungeahnte Potenziale freizusetzen.

Die schöne Kraft

In den 2000er-Jahren begannen in New York Menschen für ihr Training das zu nutzen, was die Stadt ihnen bot: Spielplatzgerüste, Ampeln, Schilder, Straßenlaternen. Sie absolvierten Klimmzüge und andere Übungen draußen auf dem nächsten Spielplatz, statt in Fitnessstudios an Geräten. Mit der Zeit mischten sie klassische Sportübungen mit Breakdance und Parcours. Manche nennen Calisthenics daher auch „Street Workout“. Mittlerweile gibt es eigene Calisthenics-Parks, allein in Deutschland über 1000. Ob in einem dieser Parks oder an einer Straßenlaterne: Es geht um „schöne Kraft“ (so die sprachliche Herleitung von Calisthenics aus dem Griechischen).

Das Training

Die Palette der durchgeführten Übungen klingt simpel: Push-ups, Dips, Pull-ups, Sit-ups, Squats. Unabhängig vom Einstiegsniveau ist das Training möglich, denn Varianten verschiedener Schwierigkeitsgrade sorgen für die richtige Belastung. Die Übungen wirken durch ihre langsame, kontrollierte Ausführung besonders intensiv. Sobald der Übende die aktuelle Variante der Übung beherrscht, geht er zur nächstschwierigeren Variante über. Bei dieser richtet er den Körper anders aus oder ändert den Hebelarm. Ein Push-up wird beispielsweise mit genug Übung so ausgeführt, dass nur die Hände den Boden berühren und den gesamten Körper tragen. Der Körper wächst an einer ständigen Progression, ohne Zusatzgewichte oder Geräte. Lediglich für viele Stütz- oder Zugübungen sind belastbare Stangen nötig.

Calisthenics trainiert den ganzen Körper

Ein Calisthenics-Workout fokussiert im Gegensatz zum traditionellen Krafttraining nicht auf die Belastung bestimmter Muskelgruppen. Der Fokus liegt auf der präzisen Ausführung bestimmter Bewegungen, bei denen mehrere Muskelgruppen zusammenarbeiten. Die Übungen involvieren so, mit unterschiedlicher Intensität, den gesamten Körper. Ein Push-up beansprucht beispielsweise merklich die Brustmuskulatur und den Trizeps. Doch trainiert diese Übung noch mehr Muskeln. Gleichzeitig stabilisieren die Schultermuskeln die Bewegung. Der Bauch und das Gesäß müssen kontrollierte Spannung aufbauen, um ein Durchhängen oder Wegkippen des Körpers zu verhindern. Mit Calisthenics lernen die Muskeln, mehr Kraft aufzubauen und vor allem, besser zusammenzuarbeiten. Die Körperwahrnehmung verbessert sich automatisch und fördert insgesamt die Koordination und Balance.

Erobern Sie Ihren Körper zurück

Der natürliche Bewegungsumfang vieler Muskeln und Gelenke ist im modernen Alltag stark eingeschränkt. Auf Dauer verkümmert der Körper und seine Leistung nimmt ab. Zunehmend verkleben die Faszien, Teile des Bindegewebes, und erschweren Bewegungen. Calisthenics strafft den Körper und dehnt die Faszien, sodass Bewegungsumfänge wieder zugänglich werden.

Ihr Einstieg

Wie bei anderen Sportarten gilt: Ein durchdachtes Vorgehen sichert Ihren Erfolg. Erstellen Sie einen gut durchdachten Calisthenics Trainingsplan und verfolgen Sie diesen konsequent. Sie werden rasch feststellen, wie sich Ihr Körper verändert.

Comments on this entry are closed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen