ANZEIGE: Home » Ratgeber » Shopping Trends für 2021: Das ist angesagt 

Shopping Trends für 2021: Das ist angesagt 

Nach dem Trend ist vor dem Trend. Dies trifft vor allem auch im Bereich des digitalen Shoppings zu. Nachfolgend stellen wir dir verschiedene Shopping-Trends vor, die sicherlich noch 2021 die ein oder andere Aufmerksamkeit erregen werden. Hat einer dieser Trends dein Interesse geweckt und du möchtest mehr darüber erfahren, dann kann der Besuch eines seriösen Vergleichsportals hilfreich sein.

Auf DE collected.reviews zum Beispiel erfährt man durch Bewertungen und Berichte anderer Menschen, welche Erfahrungen diese mit dem jeweiligen Trend machen konnten. Ein solches Vorgehen hilft einer Person oftmals, wenn diese noch etwas unentschlossen ist und eine Entscheidung treffen möchte. Starten wir mit den Shopping-Trends, die uns noch in diesem Jahr erwarten. Wir starten nun rein und zeigen auch alle möglichen Webshops im Vergleich!

Augmented Reality wird den E-Commerce prägen

Durch die Technik von Augmented Reality ist es dem Verbraucher möglich, dass dieser ein ganz bestimmtes Produkt vor einem Erwerb virtuell testen kann. Viele Möbelhändler, die ihre Angebote auch online anbieten, nutzen diese Technik bereits. Hierdurch können Kunden etwa einen Schreibtisch oder einen Sessel schon vor einem letztendlichen Kauf digital im Arbeits- oder Wohnzimmer platzieren.

Auch wenn sich diese Möglichkeit der Vermarktung noch stark im Kommen befindet, 51 % der Verbraucher haben in einer Befragung angegeben, dass sie diese Technologie zukünftig im Rahmen diverser Anschaffungen gerne nutzen möchten. Heißt, Augmented Reality wird mit Sicherheit bei vielen Anbietern sämtlicher Branchen eine stärkere Gewichtung erfahren.

Steht Voice Commerce vor seinem Durchbruch?

Obwohl es vor wenigen Jahren noch überhaupt keinen Sprachassistenten gegeben hat, ist der Bekanntheitsgrad dieser komfortablen Steuerungsoption mittlerweile enorm. Laut einer von Idealo durchgeführten Befragung zum Thema E-Commerce gaben drei von vier Personen an, dass sie wissen was es mit Sprachassistenten auf sich hat.

Sprachassistenten werden heute gerne nach dem Wetter oder den aktuellsten Neuigkeiten befragt, im Online-Shopping hat sich diese Art der Bedienung eines Webshops jedoch noch nicht so richtig beim Kaufverhalten der Konsumenten etablieren können. Mit Blick auf die gegenwärtige Weiterentwicklung im E-Commerce ist der Durchbruch von Sprachassistenten auch beim Online-Shopping nur eine Frage der Zeit.

Mobiles Einkaufen erlebt ein Rekordhoch

Im laufenden Jahr sollen die Umsätze der Online-Händler 3, 56 Billionen US-Dollar erreichen, wenn man einem spekulierenden Bericht bezüglich Mobile Commerce im Jahr 2021 Glauben schenkt. Dies würde eine Steigerung von mehr als 22 % im Vergleich zum Vorjahr entsprechen. Unrealistisch ist diese Vorstellung natürlich nicht. Immerhin nutzen rund um den Globus über drei Milliarden Menschen Smartphones, was den E-Commerce-Zweig „Mobile Commerce“ selbstverständlich niemals an Wichtigkeit verlieren lassen wird.

Mobile Commerce kann also absolut eine offensichtliche Bedeutung zugesprochen werden. Und was bedeutend ist, das stagniert nicht. Längst gehört dies zu den aktuellen Einkaufstrends, entsprechende Weiterentwicklungen werden jedoch mit Sicherheit für eine Zunahme der Wichtigkeit von mobilem Einkaufen beim Online-Shopping sorgen. Nicht nur Online-Händler, auch Anbieter aus dem Einzelhandel werden ihren Service diesbezüglich optimieren und immer stärker integrieren.

Comments on this entry are closed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen