Smartwatches

Smartwatches und Fitness-Uhren werden immer beliebter. Die sogenannten Wearables habe sich teils schon zu einem echten Begleiter entwickelt. Viele Hersteller drängen auf den Markt, der zunehmend unübersichtlicher wird. In dieser Zusammenfassung gehen wir auf die verschiedenen Arten von Smartwatches und Trackern ein und erläutern die Unterschiede.

Fitness-Uhren und Fitness-Tracker

Zu den günstigsten Wearables gehören die Tracker. Sie wiegen oft nur wenige Gramm und sind am Handgelenk kaum zu spüren. Als Zielgruppe werden hier vor allem Sportler angesprochen, was sich natürlich auch bei den Features der kleinen Helferlein bemerkbar macht. Im Mittelpunkt steht das Aufzeichnen von Daten. Selbst die günstigsten Geräte, die teils schon für zehn oder 15 Euro bei chinesischen Online-Shops zu haben sind, bieten einen Schrittzähler und Pulsmesser an. Die erfassten Daten – egal ob explizit beim Sport oder im täglichen Leben – können mit einer App auf dem Smartphone ausgewertet werden. Oft bieten die Hersteller eigene Applikationen genau für diese Auswertung an, Kunden haben aber in der Regel die freie Wahl, was die Analyse-Tools angeht.

Manche Tracker bieten darüber hinaus noch weitere Funktionen, wie zum Beispiel einen Schlaf-Monitor oder einen Sedentary-Reminder. Auch als Erweiterung des Smartphones werden Tracker benutzt. Je nach Modell können Nachrichten aus sozialen Netzwerken oder SMS/E-Mails auf dem Tracker angezeigt werden. Die Verbindung läuft hierbei oft über den Standard Bluetooth.

Smartwatches

Im Unterschied zu Fitness-Trackern sind Smartwatches „echte“ Uhren, die mit Software erweitert werden. In der Regel bieten sie alle Funktionen von Trackern, verfügen aber über ein größeres Display mit besserer Auflösung und insgesamt über eine bessere Verarbeitung. Aluminium und Metall wird oft gepaart mit einem Armband aus echtem Leder oder rostfreiem Stahl. Hinzu kommt oft ein Akku, der über eine lange Laufzeit verfügt und via USB aufgeladen wird.

Die günstigsten Smartwatches gibt es schon für ca. 30 Euro. Im höherpreisigen Segment geht es hoch bis ca. 150 Euro. Hier gibt es teils schon Smartwatches mit Outdoor-Funktionen wie einem extra verstärken Rahmen und Software-Features wie Höhenmeter, Kompass und Thermometer.

Mittlerweile haben sich auch schon erste Standalone-Geräte eingebürgert, die nur noch minimal auf ein begleitendes Smartphone angewiesen sind. Die Profi-Smartwatches verfügen über einen Slot für SIM-Karten und können damit auch Telefonie-Funktionen wie SMS oder Telefonate übernehmen. Gerade in diesem Bereich gibt es derzeit spannende Entwicklungen, wie zum Beispiel Module für WLAN und GPS, um sowohl Internet-Funktionen als auch präziseres Tracking von Fitnessdaten zu ermöglichen.

Unsere Smartwatch-Empfehlungen:

 

Das H30 ist das erste Wearable von Teclast, doch schon zu Beginn haben die Chinesen da ein sehr gutes Produkt hingelegt. Neben Fitnessfeatures gibt es auch die Möglichkeit, sich die Nachrichten vom Smartphone weiterzuleiten.  Das Display hat eine Diagonale von 0,86 Zoll und dank OLED-Technologie stromsparend. Auf den 96 x 32 Pixeln werden außer der wichtigsten Daten auch die Herzfrequenz. Über Vibration wird man informiert, dass Nachrichten auf dem gekoppelten Smartphone eingehen. Dazu gibt es auch eine Vorschau von… [ Weiterlesen ]

Die K88H ist eine Smartwatch der besonderen Art – auf den ersten Blick fallen die Features nämlich nicht auf. So outet ihr euch in eurem ansonsten stilsicheren Outfit nicht als totaler Geek.  Zwischen 6 vorinstallierten Watchfaces könnt ihr genau das passende wählen, welches gerade zu eurer Laune passt. Ebenfalls austauschbar sind die Armbänder, hier passt jedes mit einer Breite von 22 Millimetern – ihr müsst also nicht nochmal extra eines aus China bestellen. Sogar die… [ Weiterlesen ]

Über den Hersteller Zeblaze stolpert man auf der Suche nach Wearables aus China schnell. Mit dem ZeBand gibt es ein günstiges Armband mit dem besonderen Extra: Vor allem für Schwimmer ist es nämlich interessant.  Zwar gibt es auch einen Herzfrequenzsensor, einen Schrittzähler und eine Schlafüberwachung, doch auf dem Schwimm-Modus dürfte die meiste Aufmerksamkeit fallen. Dieser ist dank IP67-Zertifizierung möglich und analysiert mit Drei-Achsen-Sensor die Bewegungen im Wasser. Eine Auswertung der Daten gibt es in der Companion-App… [ Weiterlesen ]

Wer damit rechnet, dass billige China-Wearables nur auf das Nötigste reduziert sind, liegt vollkommen daneben. Das X9 Plus BLE ist momentan im Angebot und bringt besondere medizinische Messfeatures mit. Neben der recht häufig vertretenen Möglichkeit die Herzfrequenz zu messen ist auch noch ein Blutdruckmessgerät und nicht zuletzt ein Blutsauerstoffmesser. Dennoch dürfen auch ein Schrittzähler und eine Schlafüberwachung nicht fehlen, sodass ihr ein umfangreiches Bild eurer Gesundheit erstellen könnt. Sicherlich ist das auch bei Auffälligkeiten interessant für euren Hausarzt,… [ Weiterlesen ]

Die Y3 Smartwatch fällt wieder in die klassische Sparte der Smartwatches, die Smartphone-ähnliche Spezifikationen beherbergen. Doch nicht nur das – auch das Betriebssystem kommt eigentlich auf einem größeren Display zum Einsatz.  Das muss aber keineswegs schlecht sein, denn die Y3 Smartwatch verbindet das Beste aus beiden Welten. Das runde Display misst riesige 1,39 Zoll in der Diagonalen und löst mit scharfen 400 x 400 Pixeln auf. Angetrieben wird sie von dem MediaTek MTK6580 mit vier… [ Weiterlesen ]

Die Pebble ist zwar tot, Ableger aus China haben sich aber natürlich mit Freuden an der Idee – und vielleicht auch ein bisschen an der Namensgebung und dem Design – gütlich getan. Die SMA Time ist aktuell im Angebot und bringt zum Beispiel einen extrem guten Akku mit.   Trotz eines farbigen LCD mit verschiedenen Watchfaces, schafft es eine Laufzeit von über einem Monat ohne Steckdose. Dennoch dürfen Features wie ein Herzfrequenzsensor, ein Schrittzähler und die… [ Weiterlesen ]

Ihr wollt schauen, ob euch eine Smartwatch im Alltag nicht auf die Nerven geht, gleichzeitig aber so wenig wie möglich ausgeben? Die U8 Smartwatch wäre so ein Device, denn sie kostet nicht mal ein Zehner.  Dennoch kann sie schon ein bisschen was. Über Bluetooth wird sie vorzugsweise mit einem Android-Smartphone verbunden und kann so Nachrichten aus den üblichen Diensten weiterleiten, sogar die Wettervorhersage ist wohl dabei. Natürlich kann sie auch die Schritte zählen, weiterhin die Kamera… [ Weiterlesen ]

Das H30 ist das erste und bisher auch einzige Wearable des chinesischen Herstellers Teclast, denn eigentlich trifft man diesen auch eher in der Tablet-Sparte an. Dass man sonst eigentlich andere Produkte macht, merkt man aber nicht, für wenig Geld hat man hier einen brauchbaren Tracker hinbekommen. Das Display mit einer Diagonalen von 0,86 Zoll basiert auf der OLED-Technologie und zeigt auf seinen 96 x 32 Pixeln die wichtigsten Daten eines solchen Begleiters an. Da wären eben die Uhrzeit,… [ Weiterlesen ]

Smartwatches aus China sind minderer Qualität? Blödsinn, wenn man sich die SMA 09 genauer anschaut. Dabei ist sie preislich mit unter 40 Euro auch noch angenehm erschwinglich. Innerhalb von zwei Stunden habt ihr die SMA 09 genügend aufgeladen, dass ihr bis zu drei Tage ohne Steckdose auskommt. Auf dem runden Display mit einer Auflösung von 240 x 240 Pixel werden außer der Uhrzeit auch Benachrichtigungen vom Smartphone dargestellt, wie zum Beispiel von Facebook, Google Mail… [ Weiterlesen ]

Die Q2 Siri ist sicherlich hierzulande nicht jedem ein Begriff und auch ich musste mich erstmal ein wenig mit ihr beschäftigen, um zu sehen, wie viel sie denn eigentlich kann. Aktuell ist sie im Dauer-Sale und kann zu einem Preis von unter 50 Euro einen guten Eindruck hinterlassen. Da wäre als allererstes das runde Display, welches 1,28 Zoll in der Diagonalen misst. Die Auflösung beträgt 240 x 240 Pixel und kommt bei einem IPS-Panel zum… [ Weiterlesen ]

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen