Polar Loop im Test:
Überwachung rund um die Uhr

Produktbild Polar Loop

Testergebnis: 3,5 / 5,0 4,1 von 5 Punkten

Preis-Leistung: 4,0 / 5,0 4,5 von 5 Punkten


Preis bei Amazon.de:  69,95 € 67.90 EUR bei Amazon
Versandkostenfreie Lieferung bei Amazon.de ab 29 €


Preis der Xiaomi Mi Band 2 bei Amazon prüfen* »

Zwar verblasst Polar neben Herstellern wie Fitbit ein wenig, dennoch ist das finnische Unternehmen aus der Branche der Fitness-Wearables nicht mehr wegzudenken. Das liegt an den wohlkonzipierten Produkten wie dem Polar Loop, welcher mit einem einzigartigen Design, Beschränkung auf das Wesentliche und dem gewohnt hochwertigen Ökosystem beeindrucken kann.

FITNESS-UHR.net-Test: Polar Loop

Design: Detaillierte Pixeloptik

Die Polar Loop ist zwar ein echter Blickfang, doch das auf eine ganz besondere Weise. So ist das Design der Polar Loop auf ein Minimum beschränkt und macht vor allem in seiner Schlichtheit Einiges her. Das Display besteht nämlich lediglich aus 85 LEDs, die die Anzeige der Daten auch bei schlechten Lichtverhältnissen einfach und effektiv macht.

Sehr gut ist auch die Personalisierbarkeit des Trackers, denn er ist in den Farben Schwarz, Blau und Violett erhältlich. Ein großer Nachteil gegenüber vielen Konkurrenten ist die Einheit von Band und Tracker-Herz, denn so ist man auf das gekaufte Design angewiesen. Willst Du später noch ein anderes Band, gar aus Metall oder Leder, verwenden, ist das mit der Polar Loop leider nicht möglich. Dafür trägt er auch nicht so dick auf und passt hervorragend zu vielen verschiedenen Outfits. In ihrer Schlankheit, sie ist lediglich 20 Millimeter breit, kannst Du die Polar Loop aber auch problemlos unter dem Hemdsärmel verschwinden lassen, sodass Du ihn nur in wirklichen Notfällen abnehmen musst.

Zu diesen Notfällen gehört nichtmal die Dusche, denn die Polar Loop ist wasserdicht. Das Credo „Trag es den ganzen Tag“ nimmt die Polar Loop nämlich wirklich ernst. Das resultiert auch in einem detaillierten Ergebnis der Aktivitätsüberwachung. Dank der schlanken Bauweise und dem geringen Gewicht von nur 38 Gramm ist die Polar Loop sehr unaufdringlich und gehört bald zum Handgelenk wie ein Körperteil. Das ist wichtig, denn auch in der Nacht soll die Polar Loop nicht stören. Automatisch wird die Dauer und die Qualität Deines Schlafes aufgezeichnet.

In fünf Stufen werden die Bewegungen eingeteilt. Das fängt mit der untersten Stufe an, zu der Schlafen und Liegen gehören. Eine Stufe höher ist schon das Sitzen. Danach wird mit „Niedrig“ zum Beispiel allgemeine Bewegung bei der Hausarbeit bewertet. Zu „Mittel“ gehört Spazierengehen und zu „Hoch“ dann schließlich Laufen und Joggen – Sport eben. Sobald man sich mit Intensitäten im Bereich zwischen Niedrig und Hoch bewegt, füllt man den Aktivitätsbalken, von der Art der Bewegung abhängig. So ist es leicht, die eigenen Fortschritte im Auge zu behalten. Dieser wird auch direkt auf der Polar Loop in Pixeloptik dargestellt, sodass ihr dafür nicht euer Smartphone aus der Hosentasche holen müsst. Damit der Balken abends auch voll ist, gibt die Polar Loop Meldung, wenn Du zu lange – genauer: länger als 55 Minuten am Stück – sitzt.

Ein großer Makel der Polar Loop ist der fehlende Herzfrequenzsensor, doch hat das Vor- und Nachteile. Wäre ein Herzfrequenzmesser nämlich verbaut, würde das auf den Preis, aufs Gewicht und auf die Akkulaufzeit schlagen. So bleibt die Polar Loop nämlich günstig, leicht und laufzeitstark. Mit einer Ladung des 25 mAh großen Akkus sollst Du nämlich problemlos sechs Tage hinkommen, wenn deine Aktivitäten rund um die Uhr aufgezeichnet werden und du im Schnitt eine Stunde am Tag tranierst. Wenn Du auf einen Herzfrequenzsensor nicht verzichten kannst, bleibt Dir wohl nichts anderes als der Griff zur Polar H7 übrig. Der dezente und vielseitige Brustgurt kostet nochmal rund 50 Euro, ist wesentlich genauer als viele Tracker am Arm und verbindet sich über Bluetooth Smart mit der Polar Loop. Die Herzfrequenz kann dann sofort vom Handgelenk aus abgelesen werden.

Produktbild Polar LoopBei Amazon kaufen

Fitbit hat seines, Garmin auch – und natürlich auch Polar. Die Rede ist von einer eigenen App samt Webservice und einem eigenen Ökosystem, in das die gesammelten Daten eingepflegt werden. Dafür kann die Polar Loop mit einem Smartphone gekoppelt werden, welches mindestens iOS 7 oder Android 4.3 Jelly Bean installiert hat. Ist das nicht der Fall, lässt sich das auch über das beigelegte USB-Kabel und die Polar FlowSync-Software für macOS oder Windows erledigen. Neben Deutsch und Englisch werden auch eine ganze Menge andere Sprachen unterstützt.

Hast Du die Daten einmal in der Cloud, beginnt der wahre Spaß. Die Ergebnisse kannst Du nämlich zum Beispiel deinem Personal Trainer zur Verfügung stellen, sodass er Deinen Fitness-Plan daran anpassen und deine Fortschritte verfolgen kann. Außerdem gibt es noch MyFitnessPal, womit sich dank der – nach eigenen Angaben – weltweit größten Datenbank für Lebensmittel, Ernährung und Kalorien die eigene Ernährung bestens verfolgen lassen kann. Natürlich darf auch eine soziale Komponente nicht fehlen, sodass Du dich mit Deinen Freunden und Bekannten messen kannst.

Produktbild Polar LoopDie Polar Loop ist angesichts ihres Funktionsreichtums wirklich günstig. Sie ist schlank und dennoch akkustark, das Display ist etwas Besonderes und funktioniert im Alltag hervorragend. Vergleichbare Modelle wie das Xiaomi Mi Band 2 haben jedoch bei gleichem Preis zum Beispiel einen Herzfrequenzsensor verbaut, der jedoch nur ungenaue Werte liefert. Was man bei der Polar Loop jedoch im Gegensatz zu teureren und exakteren Modellen spart, kann man dann guten Gewissens in den Brustgurt investieren. Voraus hat die Polar Loop jedoch, dass die eigene Aktivität tatsächlich den ganzen Tag und die ganze Nacht aufgezeichnet wird, ohne jeden Abend an die Steckdose zu müssen.

Weitere Alternativen gibt es in unserem GPS-Sportuhr-Vergleich.

Amazon-Kundenrezensionen zur Polar Loop

Kundenrezensionen © 1998 – 2017 Amazon.com, Inc. und Tochtergesellschaften

Polar Loop bei Amazon kaufen* »

Features & Eigenschaften
  • Akkulaufzeit: 6 Tage
  • Gewicht: 38 g
  • Apps: Android, iOS

  • Schrittzähler
  • Schlaftracker
  • Pulsmessung (über Zubehör)
  • wasserdicht, staubdicht
  • OLED-Display
  • Multisport-Funktionen

Vorteile & Nachteile
  • Simple Bedienung
  • Auch als Aktivitäts-Tracker im Alltag einsetzbar
  • Pixel-Display immer gut lesbar
  • Spritzwasser- und Staubdicht
  • Armband wechselbar
  • schmales Design
  • GPS nur über Verbindung zu Smartphone
Preis
  • Preis ca.: 50€
  • UVP: 70€

  • Testergebnisse
  • Testergebnis: 3,5/5,0
  • Preis-Leistung:4,0/5,0
  • Preisvergleich Polar Loop

    Alle Preise enthalten Mehrwertsteuer. Die Preise könnten sich geändert haben, da eine zeitgenaue Aktualisierung des Preises technisch gesehen nicht immer möglich ist. Bitte überprüfe den aktuellen Preis in den jeweiligen Onlineshops.

    Folgendes Video zeigt die Einrichtung der Polar Loop:

     

    Polar Loop bei Amazon kaufen* »


    Zum Fitness-Uhr-Vergleich
    Zur Startseite

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen