Polar M400 im Test: Günstiger und zuverlässige GPS-Sportuhr mit ordentlicher Ausstattung

Polar M400 Produktbild

Testergebnis: 4,0 / 5,0 4,0 von 5,0 Punkten

Preis-Leistung: 4,4 / 5,0 4,4 von 5 Punkten


Preis bei Amazon.de (ohne Brustgurt): 159,95 € ~124 €
Preis bei Amazon.de (mit Brustgurt): 199,95 € ~148 €
Versandkostenfreie Lieferung bei Amazon.de ab 29 €


Preis der Polar M400 auf Amazon prüfen* »

Der Polar M400 besticht mit einem für eine GPS-Sportuhr sehr günstigen Preis. Trotzdem ist sie eine vollwertiger GPS-Sportuhr, die mit Hilfe von GPS exakt die zurückgelegte Strecke erfasst. Die Pulsmessung erfolgt über einen Brustgurt genau und zuverlässig (dieser ist wahlweise enthalten oder muss dazu gekauft werden). Er ist vor allem als Laufuhr gut geeignet, kann auch als Aktivitäts-Tracker im Alltag eingesetzt werden und zeigt Smartphone-Benachrichtigungen an.

Preisbewusste Sportler, die eine günstige und zuverlässige Fitness-Uhr für ihr Workout und den Alltag suchen, werden mit dem Polar M400 fündig.

 

FITNESS-UHR.net-Test: Polar M400

Der Polar M400 ist eine preisgünstiger GPS-Sportuhr mit einem dennoch hohen Funktionsumfang. Er ist insbesondere für Laufaktivitäten gut geeignet und kann auch z.B. beim Schwimmen oder Radfahren eingesetzt werden. Bei anderen Sportarten als Laufen weist er allerdings nicht die Spezialfunktionen auf wie andere GPS-Sportuhren.
Der Akku der M400 überzeugt mit einfacher Ladeweise und langer Laufzeit. Somit kann der Polar M400 auch gut als Fitness-Tracker im Alltag eingesetzt werden, er sieht allerdings dabei sportlicher und etwas auffälliger aus als kleinere Fitnessarmbänder. Gewicht und Größe sind allerdings so gering dimensioniert, dass in punkto Tragekomfort nichts gegen einen dauerhaften Einsatz spricht.
Kleine Schwächen wie das Fehlen einer Stoppuhr, eines Vibrationsalarms oder eines Barometers fallen insbesondere angesichts des geringen Preises und der sonstigen Stärken kaum ins Gewicht.

Direkt zum Test-Fazit

 

Übersicht Vor- und Nachteile

Vorteile Nachteile
  • Gute Ausstattung
  • Genaue Pulsmessung über Brustgurt
  • Auch als Aktivitäts-Tracker im Alltag einsetzbar
  • Exzellent als Laufuhr geeignet inkl. sehr guten Auswertungs-Möglichkeiten
  • Smartwatch-Features
  • Für eine GPS-Sportuhr sehr günstig
  • Keine Pulsmessung am Handgelenk
  • Nur wenig Sport-Funktionen für andere Sportarten als Laufen

Polar M400 bei Amazon ansehen* »

Anwendung und Handhabung (30%)

4,0 von 5,0 Punkten

In der Kategorie "Anwendung und Handhabung" schneidet der Polar M400 gut ab. Positiv fallen vor allem der Akku und die Wasserdichtigkeit auf, und auch das Display, die Bedienung und der Tragekomfort sind ordentlich.

Polar M400 weiss

Die Polar M400 gibt es in 4 Farben: schwarz, weiß, blau und pink

Angenehm zu tragen

Der Polar M400 wiegt ca. 56 Gramm. Damit ist es merklich schwerer als die in etwa vergleichbare GPS-Sportuhr Garmin Sport vivoactive, der 38 Gramm wiegt - aber noch deutlich leichter als der Polar V800. Der Tragekomfort ist gut, nichts drückt oder zwickt. Das Material der Uhr (Silikon) ist weich und anschmiegsam, zieht allerdings leicht Fussel an. An der Verarbeitung gibt es nichts auszusetzen.

Dank einer Dornschließe hält die Fitnessuhr sicher am Arm. Wechselbar ist das Armband leider nicht.

Positiv fällt die Dicke des Polar M400 auf: Die Uhr ist mit 11,5 mm recht dünn für einen GPS-Sportuhr (wenn auch nicht so dünn wie z.B. die Garmin vivoactive).

Bedienung über fünf Tasten

Die Bedienung der Fitness-Uhr erfolgt über fünf Tasten an der Seite. Sie funktioniert bis auf wenige Ausnahmen intuitiv und man man hat schnell verstanden, wie die Bedienung funktioniert.

Gut ablesbares Schwarz-Weiß-Display

Das Negativ-Display hinter einem Kunststoff-Screen hat eine Auflösung von guten 128x128 Pixeln. Damit reicht sie nicht an die Auflösung des Garmin vivoactive heran, die zudem auch noch ein farbiges Display hat. Das hat der Polar M400 nicht - die Anzeige ist schwarz-weiß. Die Größe und Auflösung des Displays ist dennoch gut und reicht aus, um relevante Infos und Funktionen gut lesbar wieder zu geben.

Die Ablesbarkeit des Displays ist angesichts des guten Kontrasts gut; durch die Hintergrundbeleuchtung ist das Display auch bei Dunkelheit ablesbar. Das Display ist immer "an", was bedeutet, das immer die aktuelle Funktion angezeigt wird. Die Hintergrundbeleuchtung wird bei Aktivität der Uhr eingeschaltet.

Über drei Wochen Akkulaufzeit

Der Akku hat eine Kapazität von 190 mAh. Dies reicht bei reiner Verwendung als Activity-Tracker ohne Nutzung der GPS-Funktion für gut drei Wochen (24 Tage), bevor der M400 wieder aufgeladen werden muss - natürlich abhängig vom sonstigen Grad der Nutzung. Damit ist der M400 vollkommen alltagstauglich. Bei dauerhaft eingeschaltetem GPS reicht der Akku ca. acht Stunden lang.

Bei zur Neige gehendem Akku meldet dies die Uhr rechtzeitig. DIe Aufladung erfolgt mit einem Micro-USB-Kabel über einen Anschluss auf der Rückseite - Du brauchst also kein eigenes (proprietäres) Ladekabel von Polar (ein USB-Kabel ist trotzdem im Lieferumfang enthalten). Das macht die ganze Sache weniger kompliziert.

Zum Schwimmen geeignet

Der Polar M400 ist bis 30 Meter wasserdicht, beim Schwimmen und Duschen musst Du sie nicht ablegen. Damit hat sie zum Beispiel gegenüber der Fitbit Surge* einen klaren Vorteil.

Sportliches Design

Polar setzt voll auf ein sportliches Design. Das macht Sinn in der Funktion der M400 als GPS-Sportuhr. Wenn man sie im Alltag trägt, ist es wiederum natürlich Geschmackssache. Eine schicke Armbanduhr im klassischen Sinn ist die Polar M400 nicht und sie fällt auch etwas mehr auf als ein schmäleres Fitness-Armband. Eine Alternative in dieser Hinsicht ist die Withings Activite Sapphire.

Funktionen (60%)

4,0 von 5,0 Punkten

Der Polar M400 bietet ein gutes Funktionsangebot und ist insbesondere als Laufuhr sehr gut geeignet. Auch als Aktivitäts-Tracker ist sie gut einsetzbar. Zu einem Spitzengerät reicht es zwar nicht, weil Multisportfunktionen nur teilweise vorhanden sind, außerdem ein Höhenmesser fehlt und zum Beispiel auch eine Stoppuhr nicht integriert ist. Auch das Zusammenspiel mit dem Smartphone (z.B. das Anzeigen von Smartphone-Nachrichten) könnte umfangreicher sein. Dies sind kleine Dinge, die zu einem gewissen Abzug führen, auch wenn sie manche Nutzer gar nicht stören mögen.

Sport-Funktionen: Vor allem für's Laufen geeignet

Polar M400 Funktion Jogging

Beim Laufen kann der Polar M400 ihre Stärken am besten ausspielen.

Herzfrequenzmessung über Brustgurt

Der Polar M400 hat keinen Herzfrequenzsensor am Handgelenk - die Pulsmessung erfolgt über einen Brustgurt. Die Genauigkeit der Pulsmessung ist sehr gut und steht anderen, teureren Uhren in nichts nach. Der Brustgurt ist über Bluetooth (die stromsparende Variante "Bluetooth Smart") mit der GPS-Sportuhr verbunden, die Verbindung ist zuverlässig.

Auf dem Display kannst Du die exakte Herzfrequenz anzeigen lassen, oder - die übersichtlichere Variante - Herzfrequenzzonen darstellen. Diese Zonen können über die App eingestellt werden.

Es können verschiedene Brustgurte (und auch andere Laufsensoren) über Bluetooth Smart an den Polar M400 angeschlossen werden. Den M400 gibt es mit und ohne Brustgurt zu kaufen. Wenn man das Bundle kauft, spart man je nach Angebot rund 10 bis 20 Euro gegenüber einem Einzelkauf. Der im Bundle enthaltene Brustgurt Polar H7 Smart-Herzfrequenzsensor ist nicht der kleinste auf dem Markt - er erfüllt aber seinen Zweck sehr gut.

Unter Wasser funktioniert die Herzfrequenzmessung - anders als beim "großen Bruder", der Polar V800 leider nicht.

GPS-Signal wird schnell gefunden

Die Uhr verfügt über einen GPS-Sender. Nach dem Einschalten des GPS dauert es einige Sekunden, bis das GPS-Signal gefunden ist. Dabei sollte man sich möglichst wenig bewegen, sonst kann es länger dauern. Da der Akkuverbrauch der Uhr bei eingeschaltetem GPS wesentlich höher ist, sollte man das GPS nur während des Workouts einschalten

Genaue Distanzmessung

Dank des GPS-Senders kann die Distanz sehr genau gemessen werden, und darüber hinaus sind auch detaillierte Auswertungen der Geschwindigkeit möglich.

Spezielle Analyse-Funktionen für Deine Workouts (Smart Coaching)

Polar hat jahrelange Erfahrung in der Auswertung insbesondere von Laufsport-spezifischen Daten. Dies schlägt sich auch in einigen sehr nützlichen Funktionen nieder, die Polar in Verbindung mit dem M400 anbietet - hier die wichtigsten:

  • Fitness Test: Durch den wenige Minuten dauernden Fitness-Test erhältst Du eine Auswertung darüber, wie fit Du bist. So kannst Du über die Zeit verfolgen, wie sich dein Fitnessniveau entwickelt.
  • Trainingsnutzen: Nach jedem Training erhältst Du eine genaue Auswertung darüber, wie Dich das absolvierte Training gerade weiter verbessert hat bzw. wie Du zu Deiner Fitness und Deiner Gesundheit mit dem Training beigetragen hast..
  • Running Index: Der Running Index dient dazu, die Effizienz des Lauftrainings zu überprüfen. Ziel ist, mit geringerer Anstrengung mehr Leistung erbringen zu können. Indem dieses Verhältnis - der Running Index über die Zeit getrackt wird, kannst Du Rückschlüsse darauf ziehen, wie Du Dein Training noch verbessern kannst.
  • Smart Calories (OwnCal): Die Kalorienmessung von Polar - OwnCal - hebt sich von der Konkurrenz ab, da in die Berechnung auf erprobte Weise viele verschiedene Parameter eingehen: Die maximale Herzfrequenz, die zurückgelegte Strecke, Gewicht, Größe, Alter und Geschlecht.

Aktivitäts-Tracking rund um die Uhr

Der M400 ist neben einer Sport-Uhr auch ein rund um die Uhr laufender Aktivity-Tracker, mit dem Du Dich motivieren kannst, gesünder zu leben. Das folgende Video gibt einen guten Eindruck davon, wie die Aktivitäts-Tracking-Funktion des Polar M400 funktioniert.

Relativ genaue Schrittzählung

Der Polar M400 zählt Deine Schritte. Die Genauigkeit der Messung ist gut, es werden wenig andere Bewegungen als Schritte gezählt.

Kalorienverbrauch-Messung genauer als bei Fitnessarmbändern

Der Kalorienverbrauch wird mit der Uhr ebenfalls getrackt, neben den zurückgelegten Schritten und dem eigenen Körpergewicht spielen hier bei den Workouts natürlich auch noch die GPS-Messungen eine Rolle, wodurch die Messung genauer ist als bei Uhren ohne GPS. Die Kalorienaufnahme kann mit der App Polar Flow nicht nachverfolgt werden, iOS-Nutzer können die App MyFitnessPal an die Flow-App anbinden, mit der die Kalorien gezählt werden können.

Etwas oberflächliche Schlafanalyse

Mit der Uhr ist es möglich Deinen Schlaf zu analysieren. Die Analyse ist eher oberflächlich, aber trotzdem ein nettes Gimmick.

Hinweis: 100%-ig genaue Messungen der Schrittanzahl werden von Fitnessuhren heutzutage noch nicht erreicht, weshalb wir das auch nicht erwartet haben. Die Messungen sind aber annähernd genau.

Smartwatch-Funktionen: umfangreiche "Smart Notifications"

Polar nennt es "Smart Notifications": Der M400 zeigt Dir an, wenn Du Anrufe erhältst (inkl. Name des Anrufers), wenn Du Push-Benachrichtigungen von Apps anfallen oder wenn Nachrichten eingehen. Nachrichten werden aber (anders als z.B. bei der Garmin vivosmart HR) nicht ganz angezeigt, sondern nur die ersten Wörter. In der App kannst Du dies auch ausstellen oder definieren, worüber Du benachrichtigt werden möchtest. Aus meiner Sicht ist dies eine praktische Funktion, weil Du Dein Smartphone so nicht immer aus der Tasche nehmen musst.

Wie auch bei einer Smartwatch üblich muss für die Anzeige der Telefonfunktionen Bluetooth am Smartphone aktiviert sein. Du kannst individuell einstellen, welche "Notifications" Du erhalten möchtest und welche nicht, und zwar getrennt für Training und Alltag.

Weitere Funktionen

Folgende weitere Funktionen weist der Polar M400 auf:

  • Aktivitätszeiten/Inaktivitätsalarm: Wenn Du längere Zeit nicht aktiv warst (und zum Beispiel nur gesessen hast) meldet die Uhr sich und erinnert Dich daran, aktiv zu werden. Über den ganzen Tag erfasst die Uhr zudem, in welchem Zeitumfang DU aktiv warst. Aktivitäten startest Du, indem Du auf den mittleren linken Knopf drückst.
  • Personalisierte Tagesziele: Die Uhr gibt für jeden Tag automatisch Tagesziele für Deine Aktivität vor. Je nach dem, wie aktiv Du bist, füllt sich ein Balken auf dem Display immer mehr. Somit kannst Du entweder durch intensiven Sport Dein Aktivitätsziel erreichen, oder durch kontinuierliche moderate Aktivität über den Tag verteilt.
  • Alarm: Ein akustischer Alarm ist vorhanden, ein Vibrationsalarm leider nicht.
  • Uhrzeit und Stoppuhr: Die Uhrzeit kann natürlich auch angezeigt werden, auch das Datum und der Wochentag. Eine Stoppuhr ist hingegen leider nicht enthalten - ein klarer Nachteil. Hier wollte Polar wohl den M400 von der V800 abgrenzen, die wiederum über eine Stoppuhr verfügt.
  • Höhenmessung: Ein barometrischer Höhenmesser ist nicht enthalten, wenn Du Treppen steigst, werden die Schritte als normale Schritte gezählt. Wenn das GPS angeschaltet ist und Du Dich über Höhenunterschiede bewegst, wird dies allerdings registriert.

App und Software (10%)

4,0 von 5,0 Punkten

In der Kategorie "App" schneidet der Polar M400 gut ab. Insbesondere die PC-Anwendung "Polar Webservice" bietet umfangreiche Auswertungsmöglichkeiten. Dies führt auch zu einem guten Motivationseffekt der App.

Auswertung/Steuerung über Polar Flow App & Flow Webservice

Polar bietet eine App für Dein Smartphone an und parallel auch noch den sogenannten Webservice. Dabei ist der Webservice mehr als die App in groß, Du kannst dort mehr Einstellungen vornehmen (z.B. Sportprofile) und detailliertere Auswertungen durchführen. Gut ist auch die Möglichkeit, Trainingsdaten zu exportieren, z.B. im Tabellen-Format csv. Anhand dieser Analysemöglichkeiten merkt man, dass Polar wirklich bereits langjährige Erfahrung mit Laufuhren und Laufdaten-Analyse hat.

Die Übersichtlichkeit der App ist gut, die des Webservices sehr gut.

Polar M400 App

Die Polar Flow-App ist für Android und iOS verfügbar, über den Webservice kann die App auch über den PC verwendet werden.

Mit iOS und Android kompatibel

Die Polar Flow-App ist für Android und iOS verfügbar. Zudem gibt es den Flow Webservice, wo umfangreichere Einstellungen möglich sind. Dieser kann zum Beispiel über Deinen PC verwendet werden.

Ersteinrichtung und Konfiguration

Die Ersteinrichtung der Uhr erfolgt über die App oder noch besser den Webservice (da übersichtlicher). Du nimmst die wichtigsten Einstellungen vor und legst so fest, wie Du den Polar M400 verwenden wirst, unter anderem stimmst Du die Sportprofile auf Deinen Bedarf ab und legst die Herzfrequenzzonen fest. Wie die Einrichtung mit der Polar Flow-App funktioniert, ist im folgenden Video erklärt.

Umfangreiche Auswertungsmöglichkeiten

App und Webservice decken alle relevanten Auswertungen ab. Dabei werden Workouts und allgemeines Aktivitätslevel teilweise getrennt betrachtet, was Sinn macht, da so die Übersichtlichkeit erhöht wird.

Für das Aktivitäts-Tracking sind dies im Wesentlichen Kalorienverbrauch und Schritte, für die Workputs kommen insbesondere noch die Herzfrequenzauswertungen dazu und umfangreiche weitere Analyse-Möglichkeiten (siehe Abschnitt "Funktionen" oben).
Im folgenden Video (das gleiche wie oben) ist dargestellt, wie die Polar Flow-App im Zusammenspiel mit der Fitness-Uhr Polar M400 das Aktivitätsniveau trackt:

Was die App nicht macht (anders als zum Beispiel die fitbit-App), ist, die Kalorien zu zählen, die Du zu Dir nimmst. Die iOS-App bietet hier eine Anbindungsmöglichkeit für die App MyFitnessPal, die Android-App bislang nicht. Bei einem jüngeren Update der Polar Flow-App wurde zudem die Möglichkeit entfernt, das eigene Gewicht zu tracken.

Übrigens: Die Daten-Synchronisierung zwischen Uhr und App geht nicht automatisch, sondern auf Knopfdruck. Das spart natürlich Akku. Positiv ist, das der Datenaustausch schnell und ohne Probleme funktioniert.

Gute Motivationseffekte, v.a. für's Laufen

Der Motivationseffekt der Polar M400 ist gut, insbesondere wenn Laufen oder Spazieren gehen Deine liebsten "Sportarten" sind: Durch die detaillierte Auswertungen bekommt man Lust, sich immer weiter zu steigern. Ob die Aktivitäts-Erinnerungen etwas bringen, ist sicher von Person zu Person unterschiedlich, gut ist aber, dass die Polar M400 Fitness ganzheitlich betrachtet, d.h. es tragen nicht nur die Workouts zur Gesundheit bei, sondern genauso spielt auch das sonstige Aktivitätsniveau eine Rolle. Das bildet die GPS-Sportuhr gut ab.

Seit Herbst letzten Jahres ist es zudem möglich, über die Polar Flow-App Gruppen zu gründen oder ihnen beizutreten. Dieser soziale Aspekt macht das Training und die eigene Aktivität noch einmal um eine Facette reicher und führt je nach Persönlichkeit zu weiterer Motivation.

Fazit & Gesamturteil Polar M400

4,0 von 5,0 Punkten

Die GPS-Sportuhr Polar M400 kommt im FITNESS-UHR.net-Test auf genau 4,0 von fünf möglichen Punkten. Dabei schneidet sie in allen drei Kategorien gleich gut ab: Überzeugen können sowohl Handhabung und Anwendung als auch der Funktionsumfang und die App. Dabei ist in allen Fällen zwar noch Luft nach oben, trotzdem ist unser Urteil:

Die Polar M400 eignet sich gut als Laufuhr und GPS-Sportuhr, und ist zudem (wenn einem das sportliche Design gefällt) ein hilfreicher täglicher Begleiter zum Erfassen Deines Aktivitätsniveaus.
Der Polar M400 ist zwar nicht die beste GPS-Sportuhr, und erst recht nicht diejenige mit den meisten Funktionen. Für den Preis ist er aber uneingeschränkt zu empfehlen

Gesamturteil: gut (4,0) 4,0 von 5,0 Punkten

Das Gesamturteil ergibt sich aus den Bewertungen in den drei Einzelkategorien:

  • Anwendung und Handhabung (30%): gut (4,0) 4,0 von 5,0 Punkten
  • Funktionen (60%): gut (4,0) 4,0 von 5,0 Punkten
  • App und Software (10%): gut (4,0) 4,0 von 5,0 Punkten

Preis-Leistungs-Verhältnis: gut (4,4) 4,6 von 5 Punkten

Das Preis-Leistungs-Verhältnis wird mit 4,5 von 5,0 möglichen Punkten bewertet.
Für die Berechnung des Preis-Leistungsverhältnisses wurde der Marktpreis von 124 € für den Polar M400 ohne Brustgurt berücksichtigt (die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 159,95 €).

Polar M400 bei Amazon kaufen* »

Für wen ist der Polar M400 geeignet?

Der M400 ist v.a. für Hobby-Sportler (hier in erster Linie für Läufer) geeignet, außerdem auch für ambitionierte Athleten. Insbesondere für die Hobby-Sportler kommt wohl zusätzlich der Einsatz als Fitness-Tracker im Alltag in Frage. Aufgrund dieser Funktionalität ist der Polar M400 auch für Menschen geeignet, die einfach nur ihre Aktivität tracken wollen.

Der Polar M400 ist sehr gut geeignet für:

  • Freizeitsportler, die neben ihren Gesundheitswerten vor allem auch Wert auf Trainingsaufzeichnungen legen und diese evtl. detailliert mit anderen vergleichen möchten

Der Polar M400 ist gut geeignet für:

  • Menschen, die einfach nur ihre Gesundheit und Aktivität tracken möchten und vielleicht auch eine Motivationshilfe suchen. Noch besser geeignete Alternative: Garmin vivosmart HR
  • Ambitionierte Athleten (auch in anderen Disziplinen als Laufen), die ihre Trainings detailliert aufzeichnen möchten und zudem zu jedem Zeitpunkt des Trainings ihr Belastungsniveau kennen möchten. Noch besser geeignete Alternative: Garmin vivoactive HR

Polar M400: Technische Daten

Abmessungen

  • Gewicht: 56,6 g
  • Höhe: 11,5 mm
  • Größe des Displays: Hochauflösendes 128 x 128 Pixel-Display

Technik

  • Integriertes GPS mit AssistNow™ Satellitenvorhersagetechnologie
  • Aktivitätssensor
  • Manuelle und automatische Runden
  • Akustische Alarme
  • Wasserdicht
  • Flash-Speicher mit 4 MB
  • Wiederaufladbarer LiPo-Akku mit 190 mAh
  • Akkulaufzeit von bis zu 8 Stunden Trainingszeit mit GPS und Bluetooth Smart Herzfrequenz-Sensor

Konnektivität

  • Standard-Micro-USB-Kabel zum Synchronisieren von Daten mit PC oder Mac
  • Bluetooth Smart für Smartphones und Sensoren
  • Der Polar Flow-Webservice ist mit Mac OS X 10.6, OS X 10.7, OS X 10.8 oder höher und Windows XP, Windows 7, Windows 8 oder höher kompatibel.
  • Kompatibilität der Polar Flow Smartphone-App: Android, iOS
  • Aktualisierbare Software
  • Display-Sprachen: Englisch, Spanisch, Portugiesisch, Französisch, Dänisch, Niederländisch, Schwedisch, Norwegisch, Deutsch, Italienisch, Finnisch, Polnisch, Russisch, Chinesisch und Japanisch

Polar M400 bei Amazon kaufen* »


Quelle: Herstellerangaben von polar.com

Amazon-Kundenrezensionen zum Polar M400

Kundenrezensionen © 1998 – 2016 Amazon.com, Inc. und Tochtergesellschaften

Polar M400 bei Amazon ansehen* »

Preisvergleich Polar M400 HR (mit/ohne Brustgurt)

Anmerkung: Ausführungen mit dem Zusatz „HR“ oder „HRM“ enthalten einen Brustgurt.

Alle Preise enthalten Mehrwertsteuer. Die Preise könnten sich geändert haben, da eine zeitgenaue Aktualisierung des Preises technisch gesehen nicht immer möglich ist. Bitte überprüfe den aktuellen Preis in den jeweiligen Onlineshops.

Läufer mit Polar M400

Polar M400 bei Amazon kaufen* »


Zum GPS-Sportuhr-Vergleich
Zur Startseite

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen