Garmin vivosmart HR im Test: Fitnessarmband mit hervorragender Ausstattung und hoher Genauigkeit

Garmin Vivosmart HR

Testergebnis: 4,3/5,0 4,3 von 5 Punkten

Preis-Leistung: 4,5/5,0 4,5 von 5 Punkten


Preis bei Amazon.de:  149 € ~120 €
Versandkostenfreie Lieferung bei Amazon.de ab 29 €


Preis der Garmin vivosmart HR auf Amazon prüfen* »

Die Garmin vivosmart HR ist die erste Fitnessuhr des Herstellers mit einem integrierten Herzfrequenzmesser am Handgelenk. Sie ist ein Upgrade zur Garmin vivosmart*, bei der der Puls über einen Brustgurt gemessen wird.

Die hervorragende Ausstattung der Garmin vivosmart HR wird durch ein „Always-On“-Touch-Display mit Beleuchtung, zahlreiche Aktitivätstracker-Funktionen sowie Smartwatch-Features abgerundet.
Diese sehr gute Ausstattung in Kombination mit einer guten App sowie einer hohen Anwenderfreundlichkeit machen die Fitness-Uhr zum Testsieger unseres Fitnessarmband-Vergleichs!

 

FITNESS-UHR.net-Test: Garmin vivosmart HR

Mit der Garmin vivosmart HR hat Garmin sein erstes Fitness-Armband mit Herzfrequenzmessung am Handgelenk auf den Markt gebracht. Da steht natürlich insbesondere diese Funktion im Fokus, mit der bisher noch nicht so viele Hersteller aufwarten können. Doch auch weitere Funktionen stehen auf dem Prüfstand – und natürlich die App. Eine wichtige Frage ist auch: Wie bewährt sich das Garmin vivosmart im Alltagstest und wie gut klappt es damit bei den Workouts? Das alles und noch mehr gibt es in unserem Test!

Direkt zum Test-Fazit

 

Übersicht Vor- und Nachteile

Vorteile Nachteile
  • Umfangreiche Ausstattung
  • Hohe Genauigkeit, v.a. bei Schrittzähler & Distanzmessung
  • 24/7-Pulsmessung am Handgelenk
  • Always-on-Display
  • Anzeige vieler Telefonfunktionen
  • Wasserdicht bis 50 Meter
  • Vibration und "Stiller Alarm"
  • Wirkt motivierend
- Armband nicht wechselbar
- Kein Brustgurt anschließbar
- Dicker als andere Fitnessarmbänder

Garmin vivosmart HR bei Amazon ansehen* »

Anwendung und Handhabung (30%)

4,0 von 5,0 Punkten

In der Kategorie "Anwendung" schneidet die Garmin vivosmart HR gut ab: Die Anzeige ist gut ablesbar, die Verarbeitung ist hochwertig und der Tragekomfort gut. Hervorzuheben ist, dass das Fitnessarmband wasserdicht ist - das erweist sich im Alltagstest als sehr vorteilhaft.

Garmin vivosmart HR von hinten

Dornschließe und Pulssensor

Guter Tragekomfort

Es gibt zwar noch leichtere Fitnessarmbänder - am Handgelenk merkt man die ca. 30 Gramm aber kaum. Das weiche Silikon des Armbands (vermutlich Elastomer) fühlt sich gut und hochwertig an; die Verarbeitung ist gut. Je nach Empfindlichkeit kann der aus dem Gehäuse leicht herausragende Herzfrequenzsensor als etwas störend empfunden werden.

Dank einer Dornschließe hält die Fitnessuhr sicher am Arm. Wechselbar ist das Armband leider nicht.

Dicker als andere

Im Vergleich zum vivosmart sieht man dem vivosmart HR an, dass es mehr leistet: Es ist im Displaybereich ca. 50% dicker. Dadurch sieht das vivosmart HR nicht ganz so leicht aus - was natürlich aber auch Geschmackssache ist.

Eingängige Bedienung inkl. Touchscreen

Durch Sliden über den Touchscreen kann man zwischen den Funktionen wechseln, gut ist, dass das in beide Richtungen geht. Durch Drücken des Knopfs gelangt man wiederum zu den Einstellungen. Gut und relativ idiotensicher gelöst!

Always-On-Display mit Hintergrundbeleuchtung

Der Screen wirkt für ein Fitnessarmband recht groß, was den Vorteil hat, dass zwei Funktionen gleichzeitig angezeigt werden können. Das Display ist immer "an", was bedeutet, das immer die aktuelle Funktion angezeigt wird.

Das Negativ-Display (d.h. Hintergrund ist schwarz, die Schrift weiß) ist gut ablesbar, sowohl bei Sonnenlicht als auch im Dunkeln. Letzteres dank der Hintergrundbeleuchtung, die nicht immer aktiv ist, sondern dann aktiviert wird, wenn die Uhr einen Alarm sendet, wenn man aufs Display tippt und wenn man eine bestimmte Handbewegung macht. Damit das Licht bei zufälligen Bewegungen nicht ungewünschterweise angeht, kann man dies auch deaktivieren.

Fünf Tage Akkulaufzeit

Alle fünf Tage muss das Gerät geladen werden - natürlich abhängig davon, wie sehr man die akkuintensiven Funktionen wie die Herzfrequenzmessung beansprucht. Das ist kein herausragender Wert, geht aber in Ordnung.

Wenn der Akku zur Neige geht, warnt einen darüber nicht die Uhr selber, sondern nur die App - das ist vielleicht etwas umständlicher, als es sein müsste.

Die Aufladung erfolgt über eine mitgelieferte Ladeklemme; am Anfang ist die Verbindung der Klemme mit der Uhr etwas "fummelig" - die Ladung funktioniert aber ohne Probleme.

Auch beim Schwimmen tragbar

Die vivosmart HR ist bis 50 Meter wasserdicht (in der Fachsprache: 5 ATM). Man kann sie - anders als andere Fitnessuhren - also auch beim Schwimmen und beim Duschen tragen. Das ist sehr praktisch und ein klarer Pluspunkt.

Funktionen (60%)

4,5 von 5 Punkten

In der Kategorie "Funktionen" schneidet die Garmin vivosmart HR gut bis sehr gut ab, weil das Fitnessarmband viele nützliche und zudem zuverlässige Funktionen aufweist - z.B.: Der optische Herzfrequenzmesser am Handgelenk funktioniert gut, der Schrittzähler und die Distanzmessung können mit hoher Genauigkeit punkten. Eine Reihe von Telefonfunktionen können angezeigt werden - praktisch. Die personalisierten Tagesziele stellen können automatisch vorgegeben werden und wirken motivierend.

Relativ genaue Herzfrequenzmessung über das Handgelenk

Die Herzfrequenz wird über einen optischen Sensor am Handgelenk gemessen. Dies geschieht rund um die Uhr - mindestens alle 10 Minuten für 10 Sekunden.
Die Genauigkeit der Messung ist zwar geringer als über einen Brustgurt, aber dennoch erstaunlich gut. Meistens ist die Abweichung zum tatsächlichen Herzfrequenzwert gering.

Die größte Abweichung entsteht, wenn die körperliche Belastung schnell erhöht wird. Dann dauert es ein paar Minuten, bis die richtige Höhe der Herzfrequenz angezeigt wird - die Messung hängt dann also hinterher.

Wenn man beim Training in der Regel gleichmäßige Belastung bevorzugt oder die Ungenauigkeit in Kauf nimmt, ist die Garmin Vivosmart HR also gut geeignet. Wenn man sehr genaue Messungen zum Beispiel beim Intervalltraining haben möchte, sollte man lieber eine Uhr nehmen, bei der die Herzfrequenzmessung über einen Brustgurt funktioniert.

Leider ist es nicht möglich, einen Brustgurt mit der Garmin Vivosmart zu verbinden. Allerdings finde ich: Die Messung am Handgelenk ist um ein Vielfaches bequemer und man muss auch nicht immer einen Brustgurt zum Sport anlegen, was lästig sein kann.

Hohe Genauigkeit beim Aktivitäts-Tracking

Garmin vivosmart HR Schrittzählung

Schrittzählungsfunktion

Die Schritterkennung funktioniert gut und ziemlich genau, identifiziert werden Schritte, wenn Du mehrere nacheinander gehst. Reine Armbewegungen werden sehr selten als Schritte bewertet, beim Zähneputzen kann es aber Sinn machen, die Uhr abzulegen. Die Distanzmessung ist auch recht genau; die Schrittlänge wird hierfür für Laufen und Gehen separat eingegeben. Die Kalorienzählung bezieht neben den Schrittzahlen auch noch die Herzfrequenz mit in die Berechnung ein - diese Messung ist wohl eher ein hilfreicher Anhaltspunkt als eine richtige Messung.

Hinweis: 100%-ig genaue Schritt- und Distanzmessungen werden von Fitnessuhren heutzutage noch nicht erreicht, weshalb wir das auch nicht erwartet haben. Die Messungen sind aber annähernd genau.

Mehr Smartwatch-Features als andere Armbänder

Die vivosmart HR zeigt viele Telefonfunktionen an und ersetzt so fast schon eine Smartwatch: So können Benachrichtigungen wie SMS und E-Mails angezeigt werden, außerdem Kalendereinträge und eingehende Anrufe. Praktisch ist auch die Steuerbarkeit von Musik über die Fitnessuhr: Du kannst mit der Uhr zwischen verschiedenen Tracks hin- und herspringen; nicht möglich ist es allerdings, die Lautstärke zu regeln. Darüber hinaus wird das aktuelle Wetter auf dem Display angezeigt.

Wie auch bei einer Smartwatch üblich muss für die Anzeige der Telefonfunktionen Bluetooth am Smartphone aktiviert sein.

Etagenzähler registriert Treppensteigen

Garmin vivosmart HR Etagenzählung

Etagenzählung

Die vivosmart HR hat einen barometrischen Höhenmesser eingebaut. So zählt die Uhr die Anzahl der Etagen mit, wenn Du Treppen hinauf läufst. Das klappt auch meistens relativ genau. Da die Messung über den Luftdruck erfolgt, kann es sein, dass vor allem an Tagen mit niedrigem Luftdruck (z.B. bei Gewitter) mehr Etagen gezählt werden als Du eigentlich erklommen hast, die Abweichung ist jedoch relativ gering.

Gleichzeitig werden die Etagen nicht mitgezählt, wenn Du den Aufzug nimmst (weil die Uhr dann keine gleichzeitigen Schritte bemerkt). Das ist gut gelöst und so gibt die Uhr ein noch genaueres Bild über Deine Tagesaktivitäten ab.

Weitere Funktionen

Folgende weitere Funktionen weist die Garmin vivosmart HR auf:

  • Erfassung aktive Minuten: Aktivitäten werden eigenständig von der Uhr erkannt. Wenn Du zum Beispiel anfängst zu joggen, erkennt die Uhr dies automatisch als Aktivität und wechselt vom Normal- in den Aktivitätsmodus (unter anderem wird dann die Häufigkeit der Herzfrequenzmessung erhöht). Besser ist es allerdings, eine Aktivität manuell zu starten, da dann wirklich ab Aktivitätsstart der Aktivitätsmodus eingeschaltet ist.
  • Personalisierte Tagesziele: Die Uhr (bzw. die App) setzt anhand Deiner bisherigen Aktivitäten und Leistungen automatisch Tagesziele für den nächsten Tag fest. Das kann praktisch sein und motivierend wirken - oder auch etwas nerven. Dann kannst Du diese Funktion auch einfach ausschalten. Und natürlich ist es auch möglich, selber Tagesziele zu definieren.
  • Schlafanalyse: Mit der Uhr ist es möglich Deinen Schlaf zu analysieren. Die Funktion ist allerdings recht einfach gehalten.
  • Vibrationsalarm: Du kannst Dich über ein Vibrieren des Armbands wecken lassen. Die Weckzeit kann über die Garmin Connect-App eingestellt werden.
  • Uhrzeit und Stoppuhr: Die Uhrzeit kann natürlich auch angezeigt werden, außerdem gibt es eine Stoppuhr-Funktion.
  • GPS Nicht enthalten.
  • Koppelbarkeit mit Fahrrad-Sensoren: Leider nicht möglich.

App und Software (10%)

3,5 von 5,0 Punkten

In der Kategorie "App" schneidet die Garmin vivosmart HR gut bis befriedigend ab. Die App funktioniert gut und bietet gute Auswertungs- und Einstellungsmöglichkeiten. Diese sind allerdings teilweise etwas versteckt, die Übersichtlichkeit könnte besser sein. Die Synchronisierung der vivosmart HR mit dem Smartphone über Bluetooth verlief in unserem Test ohne Probleme und schnell.

Umfangreiche Funktionen

Es gibt die Hauptkategorien "Laufen", "Fahrrad fahren" und "Schwimmen", außerdem "My Community", wo man sich mit anderen Garmin Connect-Nutzern vernetzen kann und z.B. Challenges gegeneinander austragen kann. Man kann auch Gruppen beitreten. Außerdem werden Trainingspläne angeboten. Das hilft beim Training und wirkt motivierend!

Screenshot Garmin Connect-App

Zudem gibt es zwei Statistik-Bereiche: Die Aktivitäts- und die Gesundheitsstatistik ("Activity stats" und "Health stats"). Beim Activity stat kann man sich alle Aktivitäten anschauen (und Aktivitäten, bei denen man die Fitnessuhr nicht getragen hat, manuell hinzufügen). Beim "Health stat" kann man sich den Verlauf des eigenen Gewichts (den man natürlich selber angeben muss) und den Verlauf von Kalorienverbrauch und Kalorieneinnahme über die Nahrung. Die aufgenommenen Kalorien werden nicht in der App eingegeben - die App Garmin Connect arbeitet mit der App "MyFitnessPal" zusammen, wo diese eingegeben werden können.

Gut gelöst ist, dass man bei den Telefonfunktionen einzeln eingeben kann, welche man über die Uhr abrufen möchte und welche nicht. Man kann also einstellen, dass man ankommende Anrufe sieht, aber nicht die eingehenden Nachrichten.

Zusätzlich zur App gibt es auch noch die Möglichkeit, über den Browser auf der Garmin-Webseite Auswertungen vorzunehmen.

Übersichtlichkeit bringt Minuspunkte

Optisch macht die App einen guten Eindruck. Die Übersichtlichkeit könnte allerdings besser sein, man braucht einige Zeit, bis man verstanden hat, was man wo in der App findet. Das ist in der Fitbit-App zum Beispiel besser gelöst. Funktionen wie das Einstellen der Weckzeit sind zudem etwas versteckt. Dies gibt einen leichten Abzug.

Weitere Infos zur App:

Folgendes solltest Du außerdem über die Garmin Connect-App wissen:

  • Synchronisierung ohne Probleme Die Synchronisierung mit der App verläuft schnell und ohne Probleme.
  • Mehrere Geräte gleichzeitig: Solltest Du zum Beispiel auch ein Fahrrad-Navi von Garmin besitzen, kannst Du zusätzlich zur Uhr dieses ebenfalls mit der App verbinden und so die Daten aus mehreren Garmin-Geräten einsehen.
  • Kompatibilität: Die Garmin Connect App gibt es für Android, iOS und Windows Phone, zusätzlich als Webanwendung für den PC unter https://connect.garmin.com/.

Fazit & Gesamturteil Garmin Vivosmart HR

4,3 von 5 Punkten

Das Fitnessarmband Garmin vivosmart HR kommt im FITNESS-UHR.net-Test auf 4,3 von fünf möglichen Punkten. Damit ist sie der Testsieger in unserem Test!

Gesamturteil: gut (4,3) 4,3 von 5 Punkten

Das Gesamturteil ergibt sich aus den Bewertungen in den drei Einzelkategorien:

  • Anwendung und Handhabung (30%): gut (4,0) 4,0 von 5 Punkten
  • Funktionen (60%): sehr gut (4,5) 4,5 von 5 Punkten
  • App und Software (10%): gut (3,5) 3,5 von 5 Punkten

Preis-Leistungs-Verhältnis: sehr gut (4,5) 4,5 von 5 Punkten

Das Preis-Leistungs-Verhältnis wird mit 4,5 von 5,0 möglichen Punkten bewertet.
Für die Berechnung des Preis-Leistungsverhältnisses wurde der Marktpreis von 120 € berücksichtigt (die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 149 €).

Garmin vivosmart HR bei Amazon ansehen* »

Für wen ist die Garmin vivosmart HR geeignet?

Die vivosmart HR ist für viele verschiedene Menschen geeignet. Obwohl sie relativ erschwinglich ist, bietet sie einen erstaunlichen Funktionsumfang und funktioniert relativ genau und zuverlässig.

Die vivosmart HR ist sehr gut geeignet für:

  • Menschen, die einfach nur ihre Gesundheit und Aktivität tracken möchten und vielleicht auch eine Motivationshilfe suchen
  • Freizeitsportler, die neben ihren Gesundheitswerten vor allem auch Wert auf Trainingsaufzeichnungen legen und diese evtl. detailliert mit anderen vergleichen möchten

Die vivosmart HR ist gut geeignet für:

  • Ambitionierte Freizeitsportler, die ihre Trainings detailliert aufzeichnen möchten und zudem zu jedem Zeitpunkt des Trainings ihr Belastungsniveau kennen möchten

Alternativen

Gute Alternativen zur Garmin vivosmart HR sind die Fitbit Charge HR, die von der Handhabung einen Tick schlechter ist aber eine bessere App hat, und die Garmin Sport vivoactive, die ein besseres Display und Multisport-Funktionen aufweist und außerdem über GPS verfügt, aber nicht über Herzfrequenzmessung am Handgelenk. Alle Funktionalitäten zusammen findest Du im Top-Modell Garmin vivoactive HR.

NEU: Garmin vivosmart HR+
Seit kurzem gibt es nun auch den Nachfolger der Garmin vivosmart HR: Die Garmin vivosmart HR+. Bei der Modellpflege handelt es sich um keine Revolution, sondern eher um eine Evolution, der das Fitness-Armband unterliegt - mit einer radikalen Änderung: Anders als die HR verfügt die HR+ über einen GPS-Sender. Das Gewicht nimmt aber trotzdem nur um wenige Gramm auf ca. 31 g zu. Außerdem wurde am Design "gefeilt", dank der Struktur des Armbands sieht die Garmin vivosmart HR+ etwas gefälliger aus. Sie ist aktuell für ca. 220 Euro bei Amazon erhältlich.
Zum Testbericht | ► Garmin vivosmart HR+ bei Amazon ansehen*

Garmin vivosmart HR: Technische Daten

Allgemeine Daten

  • Abmessungen: Armbandgrößen: 136 bis 187 mm (Standard), 180 bis 224 mm (XL); Breite: 21 mm; Dicke: 12,3 mm
  • Anzeigegröße, B x H: 25,3 x 10,7 mm
  • Anzeigeauflösung, B x H: 160 x 68 Pixel
  • Touchscreen: Ja
  • Farbdisplay: Nein
  • Negativ-LCD: Ja
  • Gewicht: 29,6 g (Standard), 32 g (XL)
  • Batterie: Lithium-Akku
  • Betriebsdauer der Batterien: Bis zu 5 Tage
  • Wasserdichtigkeit: 5 ATM
  • GPS-fähig: Nein
  • GLONASS: Nein
  • Barometrischer Höhenmesser: Ja
  • Smartphone Benachrichtigungen (zeigt bei Kopplung mit Ihrem kompatiblen Telefon Email-, SMS- und andere Alarme an): Ja
  • Vibrationsalarm: Ja
  • Musikfunktionen: Ja
  • Telefon suchen: Ja
  • VIRB®-Bedienung: Ja
  • Funktionen der Uhr: Zeit, Datum, Kalender, Alarm

Lauffunktionen

  • Beschleunigungsmesser (berechnet die Distanz für Indoor-Trainings, ohne dass ein Laufsensor erforderlich ist): Ja

Lauf- und Radfahrfunktionen

  • Herzfrequenzmessgerät: Ja (am Handgelenk)
  • Auto-Lap® (Automatischer Start einer neuen Runde): Ja
  • Herzfrequenzbasierte Kalorienberechnung: Ja
  • Berechnung des Kalorienverbrauchs: Ja
  • Displayansichten individuell anpassbar: Ja
  • stoßfest: Ja

Aktivitätsfunktionen

  • Schrittzähler: Ja
  • Automatisches Ziel (lernt, wie aktiv der Benutzer ist und weist ein Tagesziel Schritte zu): Ja
  • Inaktivitätsleiste (wird auf dem Gerät nach einer Zeit der Inaktivität angezeigt; ein paar Minuten herumgehen, um die Anzeige zurückzusetzen): Ja
  • Schlafüberwachung (überwacht die gesamte Schlafzeit und Zeiten der Bewegung oder des ruhigen Schlafs): Ja

Garmin Connect™

  • Mit Garmin Connect™ kompatibel (Online-Community zur Analyse, Klassifizierung und zum Austausch von Daten): Ja
  • Automatische Synchronisierung (Automatische Übertragung von Trainingseinheiten auf den Computer): Ja

Zusätzliches

  • Etagenzähler: Ja
  • Intensitätsminuten: Ja
  • Garmin Elevate™-Technologie für Herzfrequenzmessung am Handgelenk

Garmin vivosmart HR bei Amazon kaufen* »


Quelle: Herstellerangaben von garmin.com

Amazon-Kundenrezensionen zur Garmin vivosmart HR

Kundenrezensionen © 1998 – 2016 Amazon.com, Inc. und Tochtergesellschaften

Garmin vivosmart HR bei Amazon ansehen* »

Preisvergleich Garmin vivosmart HR

Alle Preise enthalten Mehrwertsteuer. Die Preise könnten sich geändert haben, da eine zeitgenaue Aktualisierung des Preises technisch gesehen nicht immer möglich ist. Bitte überprüfe den aktuellen Preis in den jeweiligen Onlineshops.

Frau mit Garmin vivosmart HR

Garmin vivosmart HR bei Amazon kaufen* »


Zum Fitness-Armband-Vergleich
Zur Startseite

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen